Kunst - und Medienwissenschaften

Projekt 6 / 30

Quattourpus
 
Quattourpus Thumbnail #1
Quattourpus Thumbnail #2
Quattourpus Thumbnail #3
Quattourpus Thumbnail #4

Quattourpus

Personen:

Jessica Lörs

Geboren 1982 in Mönchengladbach. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2010 bis 2015.

Website:
https://vimeo.com/139839125

Mitarbeit:
Mitarbeit und besonderen Dank an: Martin Nawrath, Urs Fries, Karin Lingnau, Christian Faubel

Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln

Projektart:
Diplom

Entstehungsjahr: 2015
Kategorie: Klanginstallation

Betreuung:
Prof. Johannes Wohnseifer
Prof. Dr. Georg Trogeman
Prof. Dr. Peter Bexte

Quelle:
Projektarchiv der Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archivkhmde

Quattourpus ist auf den ersten Blick eine auf vier Tonarme erweiterte Version des klassischen Schallplattenspielers. Jedoch kann und soll dieses Gerät nicht in der gebräuchlichen Weise eines Schallplattenspielers bedient werden. Es dient nicht der Reproduktion von aufgezeichnetem und gespeichertem musikalischem Material, sondern  steht in der Tradition der frühen Experimente der Musique Concrète, der Neuen Musik und der modernen Turntablisten, die den Schallplattenspieler im Studio und auf der Bühne als musikerzeugendes Instrument bzw. Gerät einsetzten. Quattourpus ist der Einstieg ins Turntablism 4.1. Die vier Tonarme lassen sich über eine Mobile App vollständig bedienen, um damit die gewünschten Rillen der Schallplatte abzuspielen. Zusätzlich lassen sich Abspielgeschwindigkeit und -richtung des Plattentellers variieren. Damit wird der zeitlose Klassiker der Musikabspielgeräte mit zeitgemäßen Schnittstellendesign kombiniert.  Alle Funktionen von Quattourpus sind bei einer maximalen Entfernung von 10m in Echtzeit über die Kontroll-Tasten der mobilen App fernsteuerbar.Für die Musikproduktion mit Quattourpus braucht der Benutzer weder musikalische Vorkenntnisse noch technische Fachkenntnisse oder besondere Begabungen. Er benötigt jedoch spezifische Fähigkeiten, um das Gerät zu bedienen. An dieser Stelle schaltet sich die Bedienungsanleitung zwischen Benutzer und Quattourpus. Die Bedienungsanleitung spricht und vermittelt im Namen des Gerätes. Sie richtet sich an jede Person, die Quattourpus aufstellt, bedient, reinigt, transportiert oder entsorgt. Der Leser wird Schritt für Schritt, Seite für Seite zum kompetenten Benutzer und letztendlich zum Komponist seiner eigenen Musik.

Weitere Projekte: