Kunst - und Medienwissenschaften

Projekt 0 / 30

Input/Output
 
Input/Output Thumbnail #1

Input/Output

Personen:

Britta Fehrmann fehrmannbkhmde

Geboren 1976 in Meppen, Germany. Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln von 2004 bis 2007.

Mitarbeit:
Programmierung: Jana Goncharuk

Eine Produktion der Kunsthochschule für Medien Köln

Projektart:
Diplom

Entstehungsjahr: 2007
Kategorie: Installation

Betreuung:
Prof. Jürgen Klauke
Prof. Matthias Müller
Prof. Dr. Marie-Luise Angerer

Quelle:
Projektarchiv der Kunsthochschule für Medien Köln
Copyright: KHM / Autoren
Kontakt: archivkhmde

Die Anzahl der Datenbanken und Statistiken, anhand derer versucht wird, unsere Konsum- und Lebensgewohnheiten aufzunehmen und zu interpretieren, wächst ebenso wie die Anzahl der Überwachungs- und Kontrollmechanismen, die Ausschnitte aus unserem Leben aufzeichnen und festhalten. Dabei sind wir im Alltag nicht nur das „Opfer“, das im „benthamschen“ Turm beobachtet wird, sondern gleichzeitig auch Akteure: wie wir beobachtet werden, so agieren wir ebenfalls als Beobachter der anderen. Kameras, Bildschirme und Werbeflächen verbinden sich zu einem umfassenden Kontrollarrangement, wobei Medien und Werbung die Bilder bereitstellen, denen gemäß sich verhalten werden soll. Zugleich stellen die über uns gesammelten Daten die Grundlage für Werbung und Medien dar. Input und Output stehen in permanenter Wechselwirkung. Diesem Feedback gehe ich in der Installation nach. Die Bewegungen einer Stickmaschine werden mittels einer Kamera getrackt. Die aufgenommenen Daten werden in eine Datenbank eingespeist und einer statistischen Analyse unterzogen (Überlebensanalyse). Der Output dieser Analyse wird zurück zur Stickmaschine geschickt und von ihr gestickt. Ein Feedback entsteht: Die Stickmaschine ändert ihr Stickverhalten entsprechend der statistischen Interpretation der Daten, die die Kamera von ihr aufzeichnet. Ergebnis der Installation ist eine Reihe von gestickten Bildern, die den Sterbe-Prozess veranschaulichen: mit jeder Schleife nimmt der Schwarzanteil zu.

Weitere Projekte: