Kunst - und Medienwissenschaften

Forschungskooperationen

De-Materialize_Lingnau1

Materie/Materialize! und Heavy Matter
Für die ISEA 2010 wurden im Rahmen des Seminars Materie/Materialize! studentische Projekte realisiert und ein Workshop konzipiert. Das Seminar Heavy Matter führte das Thema Materie/Materialize! des vergangenen Wintersemesters weiter und setzt es in Projekte um. Dabei steht die künstlerische Erforschung von Wechselwirkungen zwischen Materialisierungs- und Dematerialisierungsprozessen im Mittelpunkt. Die daraus resultierenden Projekte wurden im Rahmen der ISEA2010 RUHR – International Symposium on Electronic Arts vom 20. – 29. August – in Form von Ausstellungsbeiträgen, Präsentationen und Aktionen präsentiert. Parallel zu den Projekten entstand eine Publikation, die theoretische und praktische Auseinandersetzung verbindet und als Supplement der kommenden Ausgabe von off topic erschienen ist.
Materie/Materialize!
http://www.isea2010ruhr.org/
Heavy Matter


Konzeption künstlerisch-wissenschaftlicher Promotionen
Der Bereich Wissenschaft der KHM kooperiert mit dem Institut für Theorie der ZHDK in Fragen der Konzeption künstlerisch-wissenschaftlicher Promotionen
http://www.ith-z.ch/



Kooperationsprojekt "Die Zukunft der technischen Welt
"
In Entwicklung (Prof. Dr. Marie-Luise Angerer): Kooperationsprojekt: „Die Zukunft der technischen Welt“ gemeinsam mit der Ruhruniversität Bochum (Prof. Dr. Erich Hörl und Prof. Dr. Stefan Rieger), mit dem Centre Pompidou (Prof. Dr. Bernard Stiegler) und der Universität der Arabischen Emirate (Prof. Dr. Nicole Karafyllis).



Ambient Hybrary – Ambiente Informationsdienste in hybriden Bibliotheken

Wie kann der physische Raum der Bibliothek mit seinen sozialen und materiellen Qualitäten optimal an die digitalen Möglichkeiten angeschlossen werden?. Ziel ist es, das Beste aus beiden Welten für die integrative Qualität künftiger Wissensarbeit in enabling spaces zu nutzen.
Die Forschungspartner verbinden gestalterische, technische, geisteswissenschaftliche und ökonomische Expertise:
– Kunsthochschule für Medien Köln – Theorie und Design der Hypermedien,
Prof. Peter Friedrich Stephan
– Universität der Künste Berlin – Institute of Electronic Business
Prof. Dr. Dr. Thomas Schildhauer
Bibliothek der Universität der Künste in der Volkswagen Bibliothek
Frau Andrea Zeyns
– Universität Lübeck – Informatik
Prof. Dr. Andreas Schrader
– Universität Lübeck – Institut für Medizingeschichte und Wissenschaftsforschung
Prof. Dr. Cornelius Borck

Antrag auf Förderung bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen des
Programms Wissenschaftliche Literaturversorgungs- und Informationssysteme (LIS)

 

Die Entgrenzung der Kunstgeschichte. Eine Revision von George Kublers "The Shape of Time"

Internationale Tagung, 7.-9. Mai 2010
Veranstaltet vom Bereich Wissenschaft der KHM Köln und dem Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln, in Kooperation mit dem CePoG an der Universität Trier und dem Kölnischen Kunstverein
Gefördert u.a. von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
Konzept und Organisation: Stefanie Stallschus, Kerstin Schankweiler, Sarah Maupeu
www.uni-koeln.de/kubler/

 

Kognitionstheorien der Bilder

Forschungstagung, 29. Juni bis 1. Juli 2006
Veranstaltet vom Bereich Wissenschaft an der KHM Köln und dem Institut für Simulation und Grafik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung für Wissenschaftsförderung
Konzept: Prof. Dr. Hans Ulrich Reck, PD Dr. Klaus Sachs-Hombach
Organisation: Stefanie Stallschus